Mit Freude Parken.
Mit Freude Parken. 

Historie. Ein Interview.

Parking with Pleasure. Vier mit Kompetenzen. Zusammen macht das 80 Jahre Erfahrung im Parken und Parksysteme. 

Der Inhaber Thorsten Gmöhling im Interview mit der Redaktion. Er hat über 20 Jahre auf Management Ebene für führende Autoparksystem-Hersteller mit Parksystemen gearbeitet und verfügt über herausragende Kompetenzen im Parken.

Redaktion: Wie lange beschäftigen Sie sich schon mit dem mechanischen Parken von Parksystemen?
Antwort: Seit über 20 Jahren bin ich im Bereich Parksysteme tätig.

Redaktion: Welches war in dieser Zeit das größte Projekt mit Parksystemen, welches Sie abgewickelt haben?
Antwort: Das größßte Projekte mit Parksystemen waren die automatischen smart-Türme - mit einem Vertragsvolumen von 100 Türmen europaweit. Vertragspartner war die Mercedes-Tochter MCC Micro Compact Car.

Redaktion: Welches war in dieser Zeit das höchste Projekt mit Parksystemen, und so meine ich das wohl höchste Parksystem der Welt?
Antwort: Die Skygarage Hamilton Scotts in Singapur mit einer Höhe von über 110 Metern. Die Fahrzeuge parken in der

Wohnung, sicher hinter Glas. Die Verantwortliche Miss Ong Chi Chi hat ein tolles Konzept mit der Skygarage umgesetzt.

Redaktion: Welches war in dieser Zeit eines der interessantesten Projekte mit Parksystemen?
Antwort: Das Meilenwerk in Düsseldorf.Ein Automobiles Erlebnis mit Parksystemen, in seiner Art einzigartig in einem hundert Jahre alten Ringlockschuppen. Ich gratuliere der Familie Halder für die tolle Idee und erstmaligen Umsetzung iin Verbindung mit einer werthaltigen Präsentation von durch Parksysteme.

Redaktion: Wenn Sie schon solange im Geschäft mit Parksystemen sind, dann haben Sie bereits mit namenhaften Bauunternehmen zusammengearbeitet ?
Antwort: Ja, dazu gehören die bekannten Bauunternehmen wie Hochtief, Baresel, Bilfinger, Leonhardt Weiss, Goldbeck, Max Bögl, Ed.Züblin, Strabag.

Auch zu erwähnen die vielen mittelständischen Bauunternehmen und Generalunternehmer, Bauträger - die das Rückgrat unserer Wirtschaft bilden.

Redaktion: Hat Ihre neue Gruppe auch so lange Erfahrungen und Kompetenzen im Parken?
Antwort: Ja, diese hat bereits in 2002 Europas größtes automatisches Parksystem mit 612 Stellplätzen Turnkey abgewickelt und seitdem mehrere tausende Stellplätze installiert und betreut.
 

 

Redaktion: Was unterscheidet Sie heute mit Ihren neuen Produkten und Dienstleistungen von den Wettbewerbern im Parken?
Antwort: Wir sehen die Autoparksysteme aus der Sicht der Nutzer, es gibt Märkte, die um ein vielfaches größer sind und die sich weitaus besser entwickelt haben als manche hier in Europa.


Redaktion: Woran liegt das?
Antwort: Das Produkt Doppelparker, Duplexparker, Doppelstockgarage bzw. Parksystem ist negativ belegt: Die schrägen Stellplätze der Vergangenheit waren oft nicht nutzerfreundlich - schwer zu befahren und schlecht zu begehen -.

Der Korrosionsschutz war, wie sich gezeigt hat in manchen Regionen nicht ausreichend.

 

Das ist der Unterschied zwischen Kunden- und Nutzerorientierung.

Nutzerorientierung konzentriert sich schwepunktmässig um jene Zielgruppe, welche über den Lebenszyklus das Parksystem tagtäglich in Gebrauch nimmt. 

 

Redaktion: Stellplatzeigentümer beklagen den geringen Korrosionsschutz der Vergangenheit. Kritiker sagen das sei heute ein lukratives Ersatzteil-geschäft?

Antwort: Das möchte ich nicht weiter kommentieren.

 

Redaktion:

Lohnt eine Sanierung von Altanlagen? Was für Alternativen gibt es?

Antwort: Das lässt sich so pauschal nicht beantworten. Es ist eine Preisfrage. Wenn Sie mehrere Tausend Euro je Stellplatz ausgeben sollen, können Sie alternativ auch

neue Anlagen nach neuestem Stand der Technik einbauen. 

 

Wir entwickeln gerade ein brandneues Modell 2017, daß sich auch in die alten und flacheren Gruben mit geringer Deckenhöhe einbauen lässt. 

 

Es verfügt über weitreichende Vorteile gegenüber den alten Systemen - damit kommen wir wieder zum Kundennutzen.

 

Redaktion: Es ist aufgefallen, dass Sie als erster Anbieter

im Markt serienmässig eine Stellplatzbelastung von 2.200 kg, Komfortfahrbleche, reifenfreundliche Seitenwangen und, und anbieten.

Antwort: Das sind pragmatische und kundenorientierte Ansätze.

Unsere Doppelparker und Parksysteme zeichnen sich durch eine ausserordentlich hohe Gebrauchstauglichkeit und Werthaltigkeit aus.

 

Mehr dazu finden Sie in der Webpage und unter "Argumente".

Redaktion: Ihre Gruppe arbeitet auch mit dem TÜV

SÜD zusammen?

Antwort: Nach dem Einbau

können/müssen Sie eine

Sachverständigenabnahme

durchführen lassen.

 

Dies kann durch autorisierte Dienstleister

erfolgen.

 

Im Rahmen einer freiwilligen Konformitätserklärung/ -prüfung 

arbeitet die Gruppe in ausgewählten Bereichen mit dem TUV SÜD zusammen.  

 

Redaktion: Danke für das Gespräch und viel Erfolg mit nutzerfreundlichen Parksystemen

 

 

 

 

 

Der Inhaber hat über 20 Jahre lang für führende Unternehmen der Branche Autoparksysteme gearbeitet.

 

Er war dort zuletzt als Generalbevollmächtiger, Geschäftsführer, usw. beschäftigt. Dabei hat er weitreichende Erfahrungen und Kompetenzen gesammelt sowie tiefgreifende Einblicke erfahren.

 

Auf den nachfolgenden sozialen Plattformen erfahren Sie mehr zum Werdegang , den Unternehmen und Historie.

XING

linked in

doubleXParker

Thorsten Gmöhling

Kraichgaustr. 59

 

D-76646 Bruchsal

 

info@doublexparker.com

www.doublexparker.com

++49+(0) 7251 / 56208